Eier Karenzzeit Fructoseintoleranz

Ostereier bei Fructoseintoleranz?

Ostern steht vor der Tür und damit geht auch die Fastenzeit zu Ende. Bisher konnte man sich in der Karenzzeit zumindest damit hinweg trösten, dass eh Fastenzeit ist und der ein oder andere vielleicht sowieso versucht, auf etwas zu verzichten. Die Fructoseintoleranten halt auf die Fructose. Mit dem Ende der Fastenzeit ist aber leider nicht bei jedem auch die Karenzzeit vorbei. Und selbst in der Testphase wird Ostern nicht unbedingt zum Gaumenschmaus! Es stellt sich in jedem Fall die Frage, was man zu den Feierlichkeiten alles essen darf und was nicht.Weiterlesen »

fructosefreie Osterhasen Ostern

Fructosefreie Schokohasen gibt es nicht! Mach ich selbst ;)

So, nachdem die Süßigkeitenhersteller nicht wollen, mach ich es eben selbst! Fructosefreie Schokolade gibt es ja zum Glück zu kaufen. Einschmelzen, in Osterhasenförmchen gießen und fertig! Die gibt es aus Silikon online und im Fachgeschäft. Ratz fatz hab ich mir meine Hasen damit gegossen und das ging jetzt wesentlich schneller, als alle Läden abzuklappern und die Zutatenlisten zu studieren!

Wer viel Glück hat, findet drei Farben von Schokolade. Weiß, Braun und Dunkelbraun. Dann die erste Schicht weiße Schokolade einfüllen, kühl stellen und fest werden lassen. Danach die braune Schokolade einfüllen, hart werden lassen und zum Schluss den Vorgang mit der dunkelsten Schokolade wiederholen. Sieht spektakulär aus und ist so einfach!

Osterhase einfach selbstgemacht und fructosefrei – ein Ostertraum! Erwachsene können vielleicht noch auf einen Schokohasen verzichten, aber ein Kind mit Fructoseintoleranz weiß was es heißt, keine Schokohasen essen zu dürfen! Deshalb macht ihm diese simplen Hasen und damit eine riesengroße Osterhasenfreue!

Und noch mehr Freude gibt es, wenn ihr noch einen fructosefreien Marzipanhasen oder Ostergebäck ins Nest legt!

So wird Ostern auch nach der Diagnose Fructoseintoleranz für Groß und Klein zu einem Naschfest!
Eure Sabine

fructosefreie Osterhasen

 

 

 

 

Fructoseintoleranz Erkältung

Die erste Erkältung nach der Diagnose Fructoseintoleranz ist da!

Ich hätte es nicht gedacht, aber selbst wenn man krank ist, muss man sich mit dieser dummen Fructoseintoleranz auseinander setzen!

Ich nehme nicht gerne Medikamente. Deshalb greife ich gerne zu Hausmittelchen. Salbeitee mit Honig, Hustenbonbons, schlafen und viele, viele Tempos.

Und nun? Jeder der Fructoseintolerant ist, hört schon die Alarmglocken. Honig!!! Hustenbonbons!!!! Ein absolutes No Go. Und was nun?Weiterlesen »

Was darf ich essen Fructoseintoleranz Spinat

Das wusstest du noch nicht über Spinat!

Spinat macht stark, Spinat ist gesund! Heute ist Tag des Spinat, der 26. März!

Nicht nur Popeye hat dem Spinat einen so guten Ruf beschert, sondern auch der Physiologe Gustav von Bunge, der 1890 den Eisenwert von getrocknetem Spinat bestimmt hat. Getrockneter Spinat enthält ihm zu Folge zehnmal so viel Eisen wie der frische Spinat. Die von ihm bestimmten Werte wurde fortan an aber dem frischen Spinat zugeschrieben und er galt ab dann als sehr eisenreich. Diese Verwechslung treibt bis heute ihr Unwesen!

Aber Spinat hat auch seinen schlechten Ruf. Denn aus irgendeinem Grund wird Kindern eine natürliche Abneigung gegen Spinat unterstellt. Meine Kinder hingegen mochten Spinat von klein auf, erst als sie größer wurden, hat ihnen wohl jemand von diesem Mythos erzählt!

Wie steht es aber um den Fructosegehalt? Weiterlesen »

Was darf ich essen Fructoseintoleranz Gebäck

Fructosefreies Backen zu Ostern!

Vor ein paar Tagen habe ich euch ein Mürbteig Rezept vorgestellt. Damit kann man leckeres fructosefreies Teegebäck machen! Es ist nicht ganz so süß, wie normaler Mürbteig, aber es schmeckt trotzdem und man kann es sorgenfrei genießen!

Und mit ein wenig Phantasie macht man sich eine leckere Osternascherei daraus! Und das verrate ich euch heute!Weiterlesen »

Was darf ich essen Fructoseintoleranz Osterhase

Marzipanhase natürlich fructosefrei!

Leider habe ich bei meiner vorzeitigen Osterhasensuche keinen einzigen Schokohasen gefunden, der für Fructoseintolerante geeignet ist. Einen fructosearmen Nikolaus hätte es gegeben, aber keinen fructosearmen Osterhasen.

Nur gekochte Eier essen, will ich aber auch nicht! Also hab ich mir überlegt, wenn die Industrie nicht will, dann mach ich mir meinen Hasen eben selbst!

Da ich Schoko leider nicht kann, mach ich eben Marzipan! Ist nicht fructosefrei? Doch! wenn ich es mache schon!

Weiterlesen »

Was darf ich essen Fructoseintoleranz Osterhasengebäck

Ostergebäck aus fructosefreiem Mürbteig

Ich backe gerne. Insbesondere mit Kindern finde ich es immer wieder schön, zu sehen, wieviel Spaß es ihnen macht, den Teig zusammen zu rühren und am Ende das Ergebnis zu bewundern. Es ist so einfach, ihnen auf diese Weise Selbstvertrauen zu schenken. Mein großer Sohn hat seinen ersten Kuchen mit acht Jahren alleine gebacken! Natürlich habe ich mich nebenbei am Tisch festgekrallt, um ja nicht einzuspringen oder irgendwas zu sage3n. Aber er hat es geschafft! Er hat einen wunderbaren Kuchen gebacken. Okay, ich gebe zu, wir haben eine Küchenmaschine, das hält die Sauerei in Grenzen. Trotzdem ist es eine Leistung, die ich  nicht mindern möchte!

Und da gerade Ostern vor der Tür steht, haben wir natürlich wieder gebacken. Weiterlesen »