Karenzzeit

Diagnose, Karenzzeit, Testphase, Alltag mit Fructoseintoleranz – so geht’s!

 

Zuerst die Diagnose

Mit der Diagnose wird geraten, sofort die Karenzzeit anzutreten! Viel Information bekommt man meistens nicht mit.

Aber was heißt Karenzzeit? Was darf ich essen? Im Fall der Fructoseintoleranz, heißt das erst einmal Enthaltsamkeit bezüglich Fructose. Inwieweit sich jeder selbst einschränken kann, muss und will, bleibt ihm tatsächlich selbst überlassen.

 


Dann die Karenzzeit

Meine allererste Karenzwoche habe ich fructosearm gestartet. D.h. jeden Tag standen hauptsächlich Lebensmittel auf dem Programm, die fructosefrei waren, aber dennoch habe ich auf fructosearme Lebensmittel nicht verzichtet. Kartoffeln und Zucchini standen in kleinen Mengen täglich auf dem Programm. Als sich aber keine Besserung meiner persönlichen Symptome einstellen wollte, habe ich auf komplett fructosefrei umgestellt. Sogar komplett Zucker- und Weizenfrei.

Die zweite Woche meiner Karenz ass ich also überhaupt keine Art von Zucker und auch auf Weizen habe ich verzichtet. Mit sofortiger Wirkung. Es ging mir schlagartig besser. Alle Symptome waren weg. Informationen zur strengen fructosefreien Karenzzeit findet ihr hier: Karenzzeit fructosefrei

Ich fühlte mich unglaublich fit, ich schlief wie ein Baby und war völlig begeistert von diesem Zustand. Am liebsten hätte ich diesen für immer konserviert und hätte alles dafür getan so wach und fit zu bleiben. Allerdings wurde ich zum Ende der Woche hin dann doch sehr müde und ausgelaugt. Mein Körper sehnte sich nach Frucht und Farbe! Die ersten Mangelerscheinungen blieben nicht aus.

Da es zudem für den Darm nicht gut ist, dauerhaft auf Fructose zu verzichten, habe ich nach einer Woche wieder auf fructosearm umgestellt. Wieder standen fructosearme Lebensmittel auf dem Programm und diesmal klappte es ohne Probleme! Die strikte Karenz hat ihre Erfolge gezeigt! Wie sich die lockere fructosearme Karnezzeit gestaltet könnt ihr hier nachlesen: Karenzzeit fructosearm

Leider haben nicht alle Erfolg mit dieser Methode. Sollten nach einer Woche strikten Karenz immer noch Beschwerden auftreten, dann bitte unbedingt noch einmal einen Arzt aufsuchen. Ziemlich wahrscheinlich verstecken sich dann noch weitere Unverträglichkeiten oder andere gesundheitliche Probleme!

 


Im Anschluß die Testphase

Nach einer fructosearmen Woche und langsamen heran antasten wurde ich immer mutiger und zuversichtlicher. Es folgte die Testphase, in der ich täglich eine neues fructoselastiges Lebensmittel getestet habe. Schon während der Karenzzeit habe ich mir eine Liste von Lebensmitteln gemacht, die ich ganz dringend wieder in meinen Speiseplan aufnehmen wollte. Leider waren nicht alle Testergebnisse positiv, aber es gibt durchaus Lebensmittel, die ich jetzt wieder ohne Probleme essen kann. Hier findet ihr meine Erfahrungsberichte Karenzzeit Testphase.

 


Zuletzt der Alltag

Inzwischen habe ich eine ganze Liste von Lebensmitteln, die ich sehr gut vertrage und in den Alltag integriere! Hier könnt ihr meine Erfahrungsberichte nachlesen.

Und hier findest du viele fructosefreie Vorschläge für fructosefreies Frühstück, fructosefreie Rezeptvorschläge für Mittag– und Abendessen! Bei den meisten Rezepten habe ich noch Infos zu Lactosegehalt und Glutengehalt gegeben und wenn möglich vegane Varianten genannt („vegan“ habe ich auch extra als Kategorie mitaufgenommen!)! Und natürlich muss man mit Fructoseintoleranz nicht ganz auf Süsses verzichten!

Und sollte es demnächst in den Urlaub gehen, hier findest du Reiseberichte über die Fructoseintoleranz! Auch Getränke gibt es als eigene Kategorie. Da ich ein kreativere Mensch bin, gebe ich auch ab und an ein wenig KrimsKrams zum Besten 🙂 Da man alles nicht so ernst nehmen darf schon gleich gar nicht sich selbst und die Fructoseintoleranz, gibt’s ab und an auch einen Spruch dazu!

Stöbert einfach mal durch die Kategorien. Wenn ihr am Rechner sitzt ganz rechts oder am Handy ganz unten!

Viel Spaß beim nachkochen und nachmachen. Paß auf dich auf und laß es dir fructosearm gut gehen! Ich freue mich über jedes like über jeden Follower und ganz besonders über einen netten Kommentar von euch! 🙂

Eure Sabine

 

 

 

 

 

6 Kommentare zu „Karenzzeit

Gib deinen ab

    1. Hallo Anne, vielen Dank für diesen lieben Kommentar. Wenn du spezielle Fragen hast, kannst du dich jederzeit auch über Kontakte privat bei mir melden oder gleich direkt hier stellen. Ich helfe Dir gerne weiter! Alles Gute, Sabine

      Liken

  1. Liebe Sabine,
    ich stecke am Anfang der Karenzphase (3. Tag) und habe mich fructosearm ernährt. Leider habe ich sehr starke Symptome. Ich glaube Joghurt mit Hafer- oder Dinkelmüsli (mit Reissirup gesüßt) ist der Übertäter, warum verstehe ich aber nicht wirklich. Ich denke ich muss eine Woche fructoseFREI (wie du) beginnen. Was hast du in deiner fructosfreien Woche genau gegessen? Ich stehe mehrmals täglich vor dem Kühlschrank. Ich will unbedingt symptomfrei werden. Ich würde mich über deinen Rat oder den von Lesern sehr freuen.
    Liebe Grüße,
    Anke

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Anke, nach drei Tagen musst du nicht unbedingt schon symptomfrei sein, das hängt ganz davon ab, wie sehr dein Darm gereizt ist. Hast du eine fertige Müslimischung? Es darf kein Honig oder Rosinen drin sein! Versuch auch mal, die Milchprodukte wegzulassen. Es ist nicht ungewöhnlich, dass man zusätzlich noch eine Laktoseintoleranz hat. Ich möchte dich nicht verunsichern, aber lasse dich bitte auch auf Laktose testen.
      Mit Fleisch, zuckerfreiem Brot, Nudeln oder Reis solltest du auf der sicheren Seite sein. Schau einfach mal in meine Rezepte, da findest du viele Gerichte, die auch in der strengen Karenzzeit geeignet sind!
      Nicht verzagen! Es wird auf alle Fälle besser werden!
      Viele Grüße, Sabine

      Liken

  2. Liebe Sabine, danke für deine schnelle Antwort. Lactose wurde bei mir getestet, Gluten auch. Negativ. Heute habe ich den Joghurt weggelassen, viel besser, aber trotzdem wieder ein bisschen rund mein Bauch, ich denke meinem Bauch gefallen keine Ballaststoffe. Aber ich weiß nicht was ich essen kann. Ich werde mir deine Rezepte mal ansehen. Hast du nach der Karenzzeit und deinem fructosearmen Leben gar keine Symptome mehr? Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Anke, wann wurde denn der Laktosetest gemacht? Zu welcher Tageszeit hast du den Joghurt gegessen? Ich nehme an, zum Frühstück? Der Laktoseabbau verbessert sich meines Wissens im Laufe des Tages, es kann sein, dass du nur in der früh mehr Probleme mit Laktose hast, kann das sein?
      Ballaststoffe sind für einen geschundenen Magendarmtrakt in der Tat erst einmal nicht so gut. Ich habe in meiner Karenzzeit feine Haferflocken mit warmen Wasser verrührt. Das klingt nicht so lecker, aber es war eine reine Wohltat für meinen Magen. Ein wenig Zimt oder Vanille dazu schmeckt sehr gut. Auch Griesbrei und Milchreis fand und finde ich sehr gut, schmeckt auch sehr lecker ohne Milch. Auch ein Chiapudding ist eine gute Idee. Schau mal, hier findest du viele Frühstücksalternativen: https://karenzzeit.blog/category/fruehstueck/
      Ich muss dich leider enttäuschen, auch nach einer sehr strengen Karenzzeit bin ich nicht symptomfrei geworden. Mein Magendarmtrakt hat sich defintiv ein wenig erholt und meine Toleranzgrenze ist angestiegen. Völlig symptomfrei bin ich leider nicht. Es gibt Menschen, die es geschafft haben, wieder normal essen zu können, aber ich bin dort leider noch nicht angekommen. Aber ich habe gelernt, damit zu leben. Vor einem Jahr habe ich mich noch hauptsächlich von Obst und Gemüse ernährt, heute esse ich kein Obst mehr und nur noch ausgewähltes Gemüse. Es ist leider so. Ich kann nicht sagen, dass ich mich daran gewöhnt habe, aber ich habe gelernt damit zu leben.
      Ganz wichtig ist auch, dass man auf Dauer nicht komplett auf Fructose verzichtet! Dann läuft man Gefahr, am Ende komplett intolerant zu sein und nicht einmal mehr kleinste Mengen an Fructose zu vertragen.
      Ich drück dir ganz fest die Daumen, dass es dir bald besser geht! Setz dich nicht unter Druck und verzweifel nicht daran! Es wird alles besser werden!
      Viele Grüße,
      Sabine

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: