Was darf ich essen Fructoseintoleranz paprika gefüllt

Gefüllte Paprikaschoten bei Fructoseintoleranz? So geht’s!

Nachdem mein Paprika-Test erfolgreich war, habe ich mich an gefüllte Paprika gewagt. Außer der grünen Paprika sind alle Zutaten so gut wie fructosefrei. Und warum gerade die grüne werdet ihr euch fragen? Das könnt ihr hier in meinem Paprikatest nachlesen.

Wer also nach der Diagnose Fructoseintoleranz in der Karnezzeit fructosearm isst, der darf sich an das Rezept wagen. Wer sich in der Karenzzeit komplett fructosefrei ernährt, kann sich die Hackpfanne ohne Paprika schmecken lassen. Und wenn er seinen Mitessern was gutes tun möchte, füllt er diese Hackpfanne einfach in Paprikaschoten und schiebt alles in den Ofen. Nicht viel Mehraufwand und alle werden satt!

Meine Kinder bekommen die Hackpfanne übrigens in rohe Paprika gefüllt! Sie mögen keine gebackene Paprika und weswegen sollte ich sie (und mich!) unnötig quälen und durch Erhitzen Vitamine zerstören? Deshalb sind gefüllte Paprikaschoten für mich das perfekte Baukastenessen. Jeder Teller wird so zusammen gebaut, wie es jeder gerne hätte und verträgt. Optimal für den Familientisch und sonstige Nörgler 😉 Probiert es aus!


Rezept
Gefüllte Paprikaschoten
fructosearm – vegan – lactosefrei – glutenfrei


Was darf ich essen Fructoseintoleranz paprika gefüllt


Zutaten:

6 Paprika
400 g Rinderhackfleisch (veganer Hackersatz)
Eine Tasse Reis
1 El gehackte frische Petersilie
Eine Dose Tomaten mit möglichst geringem Zuckeranteil (Infos dazu findet ihr hier)
Salz und Pfeffer
Wer vertägt: Paprika rosenscharf
Olivenöl

Und so geht’s:

In einer Pfanne 1 Esslöffel Olivenöl langsam erhitzen und das Hackfleisch darin anbraten. Ein wenig salzen und pfeffern, wer mag gibt noch Paprika dazu.


Währenddessen den Reis kochen.

Die Paprika köpfen und aushöhlen, Deckel aufheben.

Nun den Reis, Hackfleisch und Petersilie zusammen mischen.

In eine Reine 2 El Olivenöl geben und die Dose Paprika dazu geben. Ein wenig salzen und eine halbe Dose voll Wasser dazu geben.

Die ausgehöhlten Paprika in die Reine setzen. Mit der Hackfleischfüllung füllen und den Deckel wieder darauf setuen.

Im vorgeheizten Ofen ca. 30 Minuten bei 200 Grad backen.

 

Ich hoffe, euch schmeckt dieses Gericht mindestens genauso gut wie mir! Obwohl ich grüne Paprika überhaupt nicht mag, war es eines der leckersten Gerichte, dass ich nach der langen Abstinenz wieder gegessen und gut vertragen habe!

Guten Appetit!

Eure Sabine

Was darf ich essen Fructoseintoleranz gefüllte Paprika

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s