Frohe Ostern!

Ich wünsche Euch ein frohes Osterfest! Wenn ihr euch in der Karenzphase nach der Diagnose Fructoseintoleranz befindet, dann drücke ich euch die Daumen, dass ihr gegen Euren inneren Schweindehund gewinnt. Versucht auch heute so gut es geht abstinent zu bleiben! Es lohnt sich! Genießt die fructosefreien Dinge, geht an die frische Luft und lasst es Euch gut gehen! Weiterlesen „Frohe Ostern!“

Lammbraten – ein fructosefreies Festmahl!

Im Urlaub in Italien haben wir einen excellenten Metzger gefunden. Immer wenn wir dort sind, grillen wir was das Zeug hält. Büffel und Wildschwein gehören dort definitiv zu unseren Leibspeisen. Da der Metzger so unglaublich gutes Fleisch hat, haben wir uns eines Tages auch mal an zwei kleine Lammkoteletts zum Testen gewagt. Da sie einmalig mariniert waren, haben sie uns so gut geschmeckt, dass wir am nächsten Abend nur Lamm grillten. Weiterlesen „Lammbraten – ein fructosefreies Festmahl!“

Ostereier bei Fructoseintoleranz?

Ostern steht vor der Tür und damit geht auch die Fastenzeit zu Ende. Bisher konnte man sich in der Karenzzeit zumindest damit hinweg trösten, dass eh Fastenzeit ist und der ein oder andere vielleicht sowieso versucht, auf etwas zu verzichten. Die Fructoseintoleranten halt auf die Fructose. Mit dem Ende der Fastenzeit ist aber leider nicht bei jedem auch die Karenzzeit vorbei. Und selbst in der Testphase wird Ostern nicht unbedingt zum Gaumenschmaus! Es stellt sich in jedem Fall die Frage, was man zu den Feierlichkeiten alles essen darf und was nicht. Weiterlesen „Ostereier bei Fructoseintoleranz?“

Fructosefreie Schokohasen gibt es nicht! Mach ich selbst ;)

So, nachdem die Süßigkeitenhersteller nicht wollen, mach ich es eben selbst! Fructosefreie Schokolade gibt es ja zum Glück zu kaufen. Einschmelzen, in Osterhasenförmchen gießen und fertig! Die gibt es aus Silikon online und im Fachgeschäft. Ratz fatz hab ich mir meine Hasen damit gegossen und das ging jetzt wesentlich schneller, als alle Läden abzuklappern und die Zutatenlisten zu studieren!

Wer viel Glück hat, findet drei Farben von Schokolade. Weiß, Braun und Dunkelbraun. Dann die erste Schicht weiße Schokolade einfüllen, kühl stellen und fest werden lassen. Danach die braune Schokolade einfüllen, hart werden lassen und zum Schluss den Vorgang mit der dunkelsten Schokolade wiederholen. Sieht spektakulär aus und ist so einfach!

Osterhase einfach selbstgemacht und fructosefrei – ein Ostertraum! Erwachsene können vielleicht noch auf einen Schokohasen verzichten, aber ein Kind mit Fructoseintoleranz weiß was es heißt, keine Schokohasen essen zu dürfen! Deshalb macht ihm diese simplen Hasen und damit eine riesengroße Osterhasenfreue!

Und noch mehr Freude gibt es, wenn ihr noch einen fructosefreien Marzipanhasen oder Ostergebäck ins Nest legt!

So wird Ostern auch nach der Diagnose Fructoseintoleranz für Groß und Klein zu einem Naschfest!
Eure Sabine

fructosefreie Osterhasen

 

 

 

 

WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: