Ziegenfrischkäsebrot ist fructosefrei

Morgen steht ein Familienausflug an. Schon vor dem Frühstück soll es los gehen. Das heißt, wir essen unterwegs im Auto. Also: Brote schmieren bis zum Umfallen, damit auch jeder satt wird!

Bisher gab es oft Leberwurst für alle, weil es einfach unglaublich lecker ist. Ein am Vorabend gemachtes Leberwurstbrot ist einmalig. Diesmal also wieder für alle, nur nicht für mich. Weil, da ist Zwiebel drin und Zucker. Also ein No Go für die fructosefreie oder fructosearme Karenzzeit.

Aber ich habe eine Lösung, Ziegenfrischkäse! Ich finde ihn extrem gut. Aber auch hier nur die ungewürzte Variante!

In der fructosefreien Karenzzeit einfach pur aufs Brot schmieren. Wer sich fructosearm ernährt, darf ein paar Oliven darauf legen. Diese Kombination liebe ich, seitdem ich dafür keine Tomaten mehr verwenden kann.

Natürlich schmeckt dieses Brot auch daheim zum Frühstück oder im Büro.

Lasst es euch in jedem Fall schmecken!

Eure Sabine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s