17. November Tag des hausgemachten Brotes

Ich backe gern und ich backe viel, aber das mit dem Brot, das mag irgendwie nicht so recht klappen! Aber gerade als Fruktoseintoleranter muss man schon genauer hinsehen, was da so im Brot steckt! Und zur Feier des Tages mache ich das heute!

Tag des hausgemachten Brots

Der Tag des hausgemachten Brots findet jährlich am 17.November statt.

Der Tag des hausgemachten Brots soll jeden dazu ermutigen sein eigenes hausgemachtes Brot zu backen und es mit Familie und Freunden zu teilen.

#https://welcher-tag-ist-heute.org/aktionstage/tag-des-hausgemachten-brots


Hausgemachtes Brot

Wenn man sucht, findet man sicher ein Rezept, dass für Fruktoseintolerante geeignet ist. Da habe ich überhaupt keine Bedenken. Wer also ein Händchen dafür hat, der backt am besten selbst. Dann weiß man was man drin steckt und es schmeckt sicherlich auch besser.

Ich habe durchaus schon Brot gebacken, aber wahre Highlights waren keine dabei. Meine Kinder meckern sowieso, wenn es kein Weißbrot ist und ich fand meine Brotkreationen dann doch eher immer etwas hart. Da backe ich lieber Kuchen und Muffins, die kann ich und die teile ich auch gerne 😉

Aber zur Feier des Tages werde ich eine wirklich gute Handwerksbäckerei aufsuchen und einen richtig schönen großen Laib Brot kaufen! Da das immer einen enormen Umweg bedeutet, kaufe ich immer gleich mehr und friere es in Scheiben geschnitten ein.

baking pastry dough bakery


Gekauftes Brot

Und bei diesem Brot schau ich einfach genauer hin. Meistens nehme ich ein gutes Dinkel- oder Roggenbrot. Beide vertrage ich super. Bio natürlich. Außer meine Männer gehen einkaufen, die verlaufen sich immer zum Discounter. Finde ich schrecklich. Brot von Discounter ist kein Brot. Es schmeckt nach nichts und über die Zutaten wollen wir gar nicht erst reden. Auch wenn man an keiner Intoleranz oder Allergie leidet, gerade beim Brot sollte man wirklich aufpassen was man isst. Deshalb tut das bitte auch. Billiges Brot tut niemandem gut außer der Brotmaffia!

was darf ich essen Fructoseintoleranz gebackenes brot


Toastbrot

Ab und an muss ein Toastbrot her. Das habe ich inzwischen auch schon aus Dinkel und in bio entdeckt. Leider immer mit einem kleinen Anteil an Zucker, aber ich vertrage es ganz gut. In der Karenzzeit ist Toast jedenfalls nichts, aber danach darf durchaus mal getestet werden! Da es auch das Dinkeltoastbrot nicht an jeder Ecke gibt, landet hier auch mal eine Packung im Tiefkühler.

Toast Karenzzeit Fructoseintoleranz


Brot der Welt

Und dann gäbe es noch Baguette, Fladenbrot, Ciabatta, Pita und und und… allesamt lecker, aber allesamt (meistens) aus Weizen. Deshalb gibt es das nur ganz selten und heut schon gleich gar nicht! Kann ich nämlilch auch nicht 😀

stick breads on wooden plank


Und du? Backst du fruktosearmes Brot? Hast du vielleicht ein Rezept, wo du sagst, dass auch ich damit Erfolg haben könnte? Ich bin gespannt und würde dann sogar noch einmal versuchen, Brot zu backen. Versprochen. Ehrlich.

Lasst es euch wie immer fructosearm gut gehen!
Eure Sabine


PS: Hier findest du viele fructosefreie Vorschläge für fructosefreies Frühstück, fructosefreie Rezeptvorschläge für Mittag– und Abendessen! Bei den meisten Rezepten habe ich noch Infos zu Lactosegehalt und Glutengehalt gegeben und wenn möglich vegane Varianten genannt („vegan“ habe ich auch extra als Kategorie mitaufgenommen!)! Und natürlich muss man mit Fructoseintoleranz nicht ganz auf Süsses verzichten!

Und sollte es demnächst in den Urlaub gehen, hier findest du Reiseberichte über die Fructoseintoleranz! Auch Getränke gibt es als eigene Kategorie. Da ich ein kreativere Mensch bin, gebe ich auch ab und an ein wenig KrimsKrams zum Besten 🙂 Da man alles nicht so ernst nehmen darf schon gleich gar nicht sich selbst und die Fructoseintoleranz, gibt’s ab und an auch einen Spruch dazu!

Stöbert einfach mal durch die Kategorien. Wenn ihr am Rechner sitzt ganz rechts oder am Handy ganz unten!

Viel Spaß beim nachkochen und nachmachen. Paß auf dich auf und laß es dir fructosearm gut gehen! Ich freue mich über jedes like über jeden Follower und ganz besonders über einen netten Kommentar von dir! 🙂


 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: