Glühwein und die Fructoseintoleranz

Der fructosearme Glühwein war Teil meins Adventskalenders im letzten Jahr! Es wird Zeit, das Rezept wieder herauszuholen!

Vor Weihnachten liegt der Glühweinduft schließlich überall in der Luft! Kein Stadtbummel ist mehr möglich ohne den süßen Geruch von gebrannten Mandeln, Zuckerwatte und Punsch! Leider ist der fertige Glühwein aus der Flasche bei Fructoseintoleranz keine so gute Idee. Meist ist Zucker zugesetzt oder ein Fruchtsaft zugemischt. Das heißt aber nicht, dass man mit Fructoseintoleranz komplett auf Glühwein verzichten muss! Man mischt ihn sich einfach selbst! Dazu kauft man sich entweder fertiges Glühweingewürz oder man würzt sich den Wein ganz einfach selbst mit Zimt, Anis, und Nelken. Wichtig ist nur, dass man dabei einen nicht so süßen Wein verwendet. Am besten den Lieblingswein, von dem man weiß, dass man ihn verträgt. (Wein geht auch mit Fructoseintoleranz!) Und wie man das macht, habe ich euch letztes Jahr im 20. Türchen meines fructosearmen Adventskalenders bereits beschrieben! Da er dieses Jahr aber immer noch genauso lecker ist, habe ich das Rezept noch einmal für Euch heraus gekramt!

Adventkalender Fruktoseintoleranz fructosefrei 20

(Das passende Bild dazu habe ich damals ausnahmsweise nicht selbst gemacht, es stammte von Ilona, gefunden auf pixabay. Danke an dieser Stelle an Ilona, dass ich das Bild verwenden darf!)


Rezept
Glühwein
fructosearm


glühwein fructosearm fructoseintoleranz rezept
Bild von Ilona gefunden auf pixabay

Zutaten:

eine Flasche Lieblingswein (nicht süß!)
3 Stangen Zimt
6 Sternanis
8 Nelken
optional: Reissirup, Orangen

Und so geht’s:

Da der Alkohol aus dem Rotwein so schnell verdampfen würde, wenn man ihn kocht, wird mein Glühwein schon ein paar Tage vor Gebrauch angesetzt. Dazu nehme ich meinen erprobten Lieblingswein, öffne die Flasche und gebe die Gewürze direkt in die Flasche. Daraufhin verschließe ich die Flasche wieder (ggfs. muss ein Schlückchen probiert werden, um Platz für die Gewürze zu schaffen) und lagere sie für ein paar Tage bei Zimmertemperatur. Nach ca. drei Tagen hat der Wein ein tolles Gewürzaroma und kann schonend erhitzt werden.

Wer es etwas süßer mag, kann bereits in der Flasche mit Reissirup süßen oder am Ende etwas in die Tasse geben.

Falls ihr mit Zitrusfrüchten keine Probleme habt, darf am Ende auch eine Scheibe Orange in das Glühweinglas (Orangen in der Testphase nach der Karenzzeit). Damit erzielt ihr den gleichen Effekt wie Franzi mit Infused Water aus dem 6. Türchen. Ihr klaut Euch damit das Aroma, aber nicht den Fruchtzucker!


Probiert es aus, macht Euch und eure fructoseintoleranten Freunde glücklich mit einem selbstgemachten Glühwein!

Wer noch ein Lastminute Geschenk für Weihnachten braucht, der macht mit einem selbstgemachten Glühwein auch tolerante Mitmenschen glücklich! Und wer heute noch eine Flasche ansetzt, kann pünktlich zum Fest einen fructosearmen Glühwein kredenzen!

Auf eine fructosearme Adventszeit!
Eure

sabine fructoseintoleranz kl

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: