Gnocchiauflauf für die Fructoseintoleranten unter euch

Es wird kühler und somit steht für mich wieder die Auflaufzeit an. Ich liebe es, wenn nach dem Kochen nicht die ganze Bude nach Essen riecht, dafür aber eine herrlich duftende Reine den Essenstisch ziert. Deshalb nutze ich sehr gerne den Ofen zum backen und überbacken. Alles zusammen mischen, Käse drauf, ab in den Ofen, abwarten und andere Dinge erledigen. Perfekt. Heute gibt es einen Gnocchiauflauf für die Fructoseintoleranten und alle anderen natürlich auch!


Die Zutaten

Alles was ihr dazu braucht sind die unten genannten, fructosearmen Zutaten und eine Béchamelsauce. Die geht auch ganz einfach und auch ganz fructosefrei! Wie, das habe ich Euch vor ein paar Tagen verraten. Das Rezept dazu könnt ihr hier nachlesen.

fructoseintoleranz fructosefrei rezept bechamel


Aufgepasst bei Zucchini und Mais!

Die Zutaten sind alle fructosefrei oder fructosearm. Über Zucchini und Mais habe ich in der Vergangenheit berichtet. Beides ist fructosearm, aber insbesondere beim Mais muss beim Einkauf aufgepasst werden! Wieso, das verrate ich euch hier.

was darf ich essen fructoseintoleranz Zucchini

was darf ich essen mais.png


Aufgepasst bei der Gnocchiwahl!

Die Gnocchi selbst bestehen natürlich hauptsächlich aus Kartoffeln und bringen selbst einen Fructoseanteil mit sich. Deshalb beim Einkauf auf die Zutaten kucken. Es gibt welche, die bestehen nur aus Kartoffeln und es gibt welche, die mit Mehl gestreckt wurden. Ich persönlich finde die reinen Kartoffelgnocchi die besseren, aber unter Fructosegesichtspunkten muss ich leider die Mehlvariante empfehlen. Also umso weniger Kartoffeln, umso geringer der Fruchtzuckeranteil. Wem das zu waghalsig ist, der nimmt dann doch lieber ganz normale Nudeln. Insbesondere in der Karenzzeit ist die normale Pasta die bessere Wahl. Macht aber nichts, ist auch lecker!


Rezept
Gnocchiauflauf
fructosearm



 

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Zutaten:

500g Gnocchi
1 Zucchini
1 Dose Mais (ohne Zucker!)
1 Bund Oregano
Bechamelsauce selbstgemacht aus 500ml Milch, s. Rezept
200g geriebener Gratinkäse
Olivenöl und Salz

Und so geht’s:

1. Die Gnocchi nach Packungsanleitung in Salzwasser kochen und abtropfen.
2. Die Zucchini in kleine Stücke schneiden.
3. Den Mais abtropfen.
4. Den Oregano klein schneiden.
5. Die Bechamelsauce kochen, Rezept dazu findest du hier.
6. In eine Reine 2 EL Olivenöl geben. Die Gnocchi, die Zucchini, den Mais und den Oregano dazu geben und alles verrühren.
7. Die Bechamelsauce verteilen und mit dem Käse am Ende abschließen.
8. Im vorgeheizten Ofen bei ca 200°C Umluft 15 Minuten backen bis alles schön braun ist. Fertig.


Und das war erst der Anfang der leckeren Auflaufsaison 🙂 Seid gespannt, es werden noch viele fructosefreie Rezepte folgen. Alle perfekt geeignet für die und nach der Karenzzeit nach der Diagnose Fructoseintoleranz.

Lasst es euch wie immer fructosefrei gut gehen,
Eure Sabine


PS: Hier schon einmal ein Rezept für einen Nudelauflauf, ganz ohne Béchamelsauce und so gut wie ohne Fructose!

was darf ich essen fructoseintoleranz Nudelauflauf


 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s