Fructosefreie Raffaello

Nach ein paar Tagen Karenzzeit hatte ich einen solchen Appetit auf was zum naschen, dass ich mich an eine leckere Nascherei aus vergangenen Diäten erinnerte. Sie war sogar fructosefrei! Die musste her. Zum Glück hatte ich alles zur Hand und konnte sofort los legen!

Zutaten:

Gleiche Teile Kokosöl und Kokosflocken, beides von Natur aus fructosefreie

Kakao als Bounty Variante

Und so geht’s:

Ein Esslöffel Kokosflocken mit einem Esslöffel Kokosöl vermengen. Wenn es zu krümmelig ist, mehr Kokosöl dazu geben.

Aus der Masse Kugeln formen und für ca. eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen. Wenn’s schnell gehen muss, 5 Minuten in den Tiefkühler.

Wer mag kann unter die ein oder andere Kugel noch puren Kakao (der zum Backen!) mischen. Die Menge muss jeder selbst entscheiden, je nachdem wie schokoladig es sein sollte. Diese Variante erinnert mich dann immer an Bounty oder Romy Schokolade. Sehr lecker.

Da diese Kugeln sehr deftig sind, würde ich beim ersten mal nur ein paar machen. Sie halten sich im Kühlschrank zwar ein paar Tage, trotzdem sind sie sehr sättigend!

Viele Grüße, Sabine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s