Rosmarin Kartoffeln fructosearme Beilage

Rosmarin Kartoffeln – fructosearme Beilage

Heute Abend gibt es wieder einmal Steaks vom Grill, die sind ganz sicher fructosefrei. Das mit den Beilagen ist seit der Diagnose Fructoseintoleranz allerdings sehr schwierig für mich geworden.

In der fructosefreien Karenzzeit habe ich komplett darauf verzichtet und höchstens Brot dazu gegessen.

Seitdem ich aber weiß, dass ein paar Kartoffeln mir gut bekommen und bei der restlichen Familie immer gut ankommen, stehen Kartoffeln öfter auf dem Programm.

Ich kann sie daher in kleinen Mengen für die fructosearme Karenzzeit empfehlen. Ganz besonders gut finde ich dabei Rosmarinkartoffeln. Gerade in der Karenzzeit ist man für jede Geschmacksvariante dankbar und da ist Rosmarin definitiv ein Highlight!

Zutaten:

Kartoffeln, Rosmarin (ungefähr ein Zweig auf vier Kartoffeln), Salz

Und so geht’s:

1.Kartoffeln gut waschen und samt Schale in ca. 1cm dicke Scheiben schneiden.

2. Backblech mit Backpapier auslegen und die Kartoffeln darauf verteilen. Alles sparsam salzen und die Rosmarinnadeln auf den Kartoffeln verteilen.

3. Das Blech für ca. 20 Minuten bei 200°C in den Ofen schieben und im Auge behalten. Sobald die Kartoffeln schön braun sind, sind sie fertig.

Lasst es euch schmecken!

Eure Sabine

Was darf ich essen Fructoseintoleranz Kartoffeln Rosmarin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s