Was darf ich essen Fructoseintoleranz Wraps

Wraps – so geht’s fructosefrei und vegan!

Wraps sind perfekt bei Fructoseintoleranz! Mit fructosefreiem Belag sind sie schnell gemacht und gut verträglich!Heute war ich im Discounter mit A. Ich war schon lange nicht mehr dort. Dafür umso erstaunter, was es dort jetzt alles gibt!

Unglaublich viele glutenfreie Lebensmittel! Nicht dass ich die bräuchte, aber das ist doch eine riesen Bereicherung für alle Zöliakie Patienten. Traumhaft.

Ich wünschte, fructosefreie Lebensmittel hätten diesen Punkt auch schon erreicht! Kommt vielleicht ja noch. Bisher habe ich fructosefreie Lebensmittel nur im Drogeriemarkt entdeckt. Aber…

Während ich noch erstaunt über die glutenfreien Backwaren war, entdeckte ich Wraps. Diese waren so offensichtlich mit “Weizen“ gekennzeichnet, da musste es doch auch noch andere geben. Und tatsächlich, Mehrkorn!

Leider Hauptanteil immer noch Weizen, aber immerhin hat sich Dinkelmehl, Hafermehl und Roggenmehl ebenfalls in den Teig verirrt. Und zu meiner größten Freude, kein normaler Zucker, sondern Dextrose! Mensch, dass könnte die Discounter Menschen doch glatt als fructosefrei markieren! Immerhin steht vegan drauf!

Vor lauter Freude, habe ich gleich Pläne fürs Mittagessen geschmiedet! Lachs, Avocado und Frischkäse mussten noch her und ab nach Hause zum wrappen!!!

Mein Lachswrap gabs in zwei Varianten. Einmal fructosefrei mit Frischkäse und einmal fructosearm mit Avocado.

Wer keinen Fisch mag, kombiniert den Frischkäse einfach mit der Avocado!

Die Veganer unter Euch nehmen Hummus mit Avocado!


Zutaten:

Wraps (nur mit Dextrose!)

pro Wrap:
– eine Scheibe Räucherlachs mit 1 EL Frischkäse
– eine Scheibe Räucherlachs und eine viertel Avocado
– 1 EL Frischkäse und eine viertel Avocado
– 1 El Hummus und eine viertel Avocado

Was darf ich essen Fructoseintoleranz Wraps

Und so geht’s:

Das Frischkäsewrap zuerst mit Frischkäse beschmieren, eine Scheibe Lachs oder Avocado drauf, einrollen, fertig.

Für das Avocadowrap die Avocado klein schneiden, eine Scheibe Lachs auf das Wrap legen, Avocado drauf, einrollen, fertig.

Die vegane Variante wird zuerst mit Hummus beschmiert, Avocado drauf, einrollen, fertig.


In der Packung waren sechs Wrapps, die haben wir zu zweit verputzt. Die waren echt lecker! Wird es sicher bald wieder geben! Und das nicht nur zum Mittagessen daheim! Die schmecken auch zum Frühstück oder zum Abendessen! Und das beste, man kann sie super vorbereite und mit auf einen Ausflug oder in die Arbeit nehmen!

Let’s do the wrap!

Eure Sabine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s